Skiclub zeigt wenig Gnade für Portu

Die Portugiesen haben am Sonntag die letzte Möglichkeit, den ersten Hinrundensieg einzufahren. Doch der Skiclub ist bereit für das Derby.

Für den Skiclub Nordwest und Portu Rheine bietet der letzte Hinrundenspieltag einiges. Gewinnt der Club und strauchelt gleichzeitig Emsdetten 05 2 im Spitzenspiel gegen Altenrheine 2, ist das Team auf zwei Punkte dran. Die Portugiesen haben am Sonntag die letzte Möglichkeit, den ersten Hinrundensieg einzufahren.

Trainer Martin Buhl hält das nicht für utopisch, schließlich kommt es zum Derby zweier Teams, deren Vereinsheime nur wenige Meter voneinander entfernt liegen. Seinen Kickern redete er während der Woche immer wieder Mut zu, eine Überraschung sei immer drin. Zumal Buhl alles aufbieten kann, was der Kader hergibt. Lediglich Ezequiel Marinho und Ricardo Oliveira bereiten noch Kopfschmerzen.

Der Skiclub setzt ganz auf Sieg, er ist bereit für den Angriff auf Emsdetten 05 2, TuS St. Arnold und die Sportfreunde Gellendorf. Bis auf Julian Brüning und Ingo Kühs sind alle Mann an Bord, Sandmann muss aus einem Überangebot sieben. „Portu hat zwar zuletzt den ersten Punkt geholt, doch das Spiel müssen wir ohne Wenn und Aber gewinnen.“ Anstoß ist Sonntag um 14.30 Uhr im Emslandstadion.

Autor: Jürgen Westhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lade...