Port hält den Kopf weiter oben

Eigentlich ist die Nachholbegegnung von Portu Rheine gegen Fortuna Emsdetten 2 das „Spiel der Spiele“ für die Fußballer um Trainer Martin Buhl. Doch für den abstiegsbedrohten A-Ligisten entwickelte sich am vergangenen Wochenende einiges zum Negativen.

Eigentlich ist die Nachholbegegnung von Portu Rheine gegen Fortuna Emsdetten 2 am Mittwoch das „Spiel der Spiele“ für die Fußballer um Trainer Martin Buhl. Doch für den abstiegsbedrohten A-Ligisten entwickelte sich am vergangenen Wochenende einiges zum Negativen. Dass Portu dem Tabellenzweiten TuS St. Arnold unterliegen würde, war keine Überraschung. Dass aber Fortuna Emsdetten 2 den SuS Neuenkirchen 5 deutlich mit 5:2 absägte, war schon überraschend. Somit vergrößerte sich der Rückstand auf die Emsdettener von vier auf sieben Punkte.

Selbst wenn Portu am Mittwochabend gewinnt, fehlen immer noch vier Zähler. „Das können wir dann nicht beeinflussen. Wir müssen gewinnen und dann die restlichen Punkte noch einfahren“, schmeißt Trainer Martin Buhl die Flinte nicht ins Korn. Dazu besteht auch kein Grund, denn die Stimmung im Team ist trotz der misslichen Lage gut. Mit Ali Ehrary kehrt der Stammtorhüter wieder zwischen die Pfosten zurück, auch Miguel da Silva steht wieder im Aufgebot.

Anstoß ist am Mittwoch um 18.15 Uhr im Stadion Schleupe.
Autor: Jürgen Westhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Lade...