Portu verlangt dem Club alles ab

Gegen den Skiclub NW unterlag Portu knapp mit 0:1.

Portu Rheine zeigte zum Saisonabschluss gegen den Skiclub NW eine überzeugende Vorstellung, unterlag aber dennoch knapp mit 0:1. Das war auch gleichzeitig das letzte Spiel für Trainer Martin Buhl, der das Zepter abgibt. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Club-Keeper Alexander Schmitz durfte in seinem letzten Spiel für die Wintersportler die Mannschaft aufstellen. Doch mit den vertauschten Rollen kam niemand zurecht, sodass Thomas Sandmann bereits vor der Pause korrigierend eingriff. Doch auch danach wurde das Spiel des Tabellendritten nicht nachhaltig besser. Portu besaß zunächst die besseren Möglichkeiten. So konnte Raffael Almeida einen verunglückten Pass von Alexander Schmitz nicht zur Führung nutzen. Auch der Schuss aus kurzer Distanz von Joao Manuel Santos fand nicht den Weg ins Netz. Mehr Glück hatte der Club, als Tobias Schäperklaus das Leder zwei Minuten vor dem Ende über die Linie stocherte

[mv-online.de, Autor: Jürgen Westhoff]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Lade...